VITA

KONZERT
Jauchzet Gott in allen Landen, Exsultate jubilate

Ludwig Güttler engagierte Barbara Felicitas Marín 2017 für Mozarts Mottette "Exsultate jubilate" für Sopran und Orchester in der Frauenkirche in Dresden und die Solokantate "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser" von F. Mendelssohn-Bartholdy beim Festival "Sandstein und Musik".

2016 interpretierte sie u.a. die Kantante "Jauchzet Gott in allen Landen" von J.S. Bach mit dem Trompeter Guy Touvron und der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Lavard Skou Larsen. Ihr Konzertrepertoire umfasst die Sopran-Solopartien der großen Oratorien sowie eine große Anzahl von Liedern der Romantik bis zur Moderne.

OPER und OPERETTE
Lucia di Lammermoor, Königin der Nacht, Laura

2017/18 ist Barbara Felicitas Marín als Königin der Nacht beim Budapester Operntheater engagiert. In dieser Rolle war sie seit ihrem Debüt 2014 in vielen deutschen Städten zu erleben u.a. in der Liederhalle Stuttgart und im Konzerthaus Freiburg und am Theater Augsburg.

2016 machte sie ihr Rollendebüt als Laura in Millöckers "Der Bettelstudent". Mit ihrem großen Operettenrepertoire ist die vielseitige Sopranistin außerdem ein gefragter Gast bei Galakonzerten. 

Sie gastierte unter anderem am Staatstheater Darmstadt, Theater Augsburg und erneut am kroatischen Nationaltheater Rijeka sowie beim Mozartfest in Würzburg. 

2013 debütierte sie am Kroatischen Nationaltheater Rijeka in der Rolle der Lucia in Auszügen aus Gaetano Donizettis Oper "Lucia di Lammermoor" unter der Leitung von Nada Matosevic. Sie war dort außerdem Solistin in mehreren Galakonzerten, wo sie u.a. Arien aus Rigoletto und La Traviata interpretierte.

AUSBILDUNG

Barbara Felicitas Marin studierte zunächst Romanistik an der Universität -Duisburg Essen. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie in Köln und Stuttgart bei Prof. Dunja Vejzovic und Prof. Karl-Josef Görgen, sowie am Conservatorio di Santa Cecilia in Rom bei Prof. Elvira Spica. Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Liselotte Hammes und Prof. Roland Hermann.